Waffensachkunde

Waffensachkundeprüfung

1. Lehrgang für Waffensachkunde mit anschließender Waffensachkundeprüfung  

Kursgebühr – Waffensachkunde incl. Prüfung: 205 € Sportschützen, 250 € Wachschutz, jeweils zuzüglich 12 € Lehrgangsheft und 8 € Bearbeitungs- und Versandkosten

Termine 2022 in Dresden für Sportschützen:

Novemberlehrgang: 25.11.22 – 17:00-21:00 Uhr Onlineunterricht,
26./27.11.22 – jeweils ab 09:00 Präsenzunterricht und Prüfung – noch Plätze frei

abhängig von der Entwicklung der Corona Schutzverordnung

Termine 2022 in Dresden für Wachschutz:

-Oktoberlehrgang: 12./13./14.10.2022 – ausgebucht

abhängig von der Entwicklung der Corona Schutzverordnung

Prüfungskommission nach §3 Abs.2-4 WaffV mit Bescheid der Landesdirektion Sachsen, GzL23-2144/5/21, vom 28. November 2018 staatlich anerkannt, die Anerkennung gilt für den gesamten Geltungsbereich des Waffengesetzes.

Der Lehrgang für die Waffensachkunde mit anschließender Waffensachkundeprüfung ist die Voraussetzung für den Waffenerwerb, sowie zur Erlangung anderer Waffenrechtlicher Genehmigungen.

Der Lehrgang richtet sich sowohl an Sportschützen die eine eigene Waffe erwerben wollen, als auch an Bewachungsunternehmen die Ihre Mitarbeiter für bestimmte Aufgaben waffenrechtlich, im Hinblick auf die Waffensachkunde, schulen und prüfen lassen müssen (Dauer Sachkundelehrgang für Sportschützen mind. 22UE, Wachschutz mind. 32UE).

Die Prüfung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil

Voraussetzungen für die Teilnahme am Lehrgang sowie die Waffensachkundeprüfung ist das vollendete 18. Lebensjahr. Weitere vorausgehende Waffenrechtliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Nähere Informationen zum Ablauf erhalten Sie nach Anmeldung.

Die Anmeldung muss bis spätestens 15 Werktage vor Lehrgangsbeginn erfolgt sein. Die Lehrgänge mit anschließender Prüfung finden statt, wenn mindestens 15 Teilnehmermeldungen pro Lehrgang vorliegen. Die Zahlung der Teilnahmegebühr wird innerhalb 14 Tagen nach Anmeldung fällig. Ihr Lehrgangsplatz ist bis dahin reserviert. Sollte kein Zahlungseingang stattfinden, besteht kein Anspruch auf Teilnahme. Bei Stornierung/Absage durch den Lehrgangsteilnehmers ab 15 Tage vor Lehrgangsbeginn kann keine Erstattung/Umbuchung mehr erfolgen.
Den Link für die Teilnahme bei Onlineunterrichtung erhalten Sie zeitnah zum Lehrgang in einer separaten E-Mail. Teilnehmen können Sie mit jedem internetfähigen Endgerät wie PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Falls Ihre Internetverbindung schlecht ist oder diese während des Seminars zusammenbricht, können Sie auch per Telefon am Seminar teilnehmen.
Bei Waffensachkundelehrgängen für Wachschutzfirmen und Sportschützen, die auf Anforderung außerhalb Dresdens stattfinden, werden die Kosten individuell berechnet. Lehrgänge für Wachschutzfirmen in Dresden können bei einer Anmeldezahl von weniger als 15 Teilnehmern stattfinden. Dabei werden die Lehrgangsgebühren von 15 Teilnehmer auf die angemeldeten Teilnehmer verteilt.

Anmeldungen unter – info@tactic24.de – 

2. Nachschulungen nach DGUV Vorschrift 23 (vorher BGV C7) der Berufgenossenschaft:

Kursgebühr: Abhängig von der Teilnehmerzahl 

Neben der grundlegenden Ausbildung im Lehrgang für die Waffensachkunde und Vorbereitung auf die Waffensachkundeprüfung werden weitergehend Nachschulungen für Mitarbeiter von Bewachungsunternehmen DGUV Vorschrift 23 (bisher BGV C7) der Berufsgenossenschaft angeboten. Diese Nachschulung muss einmal pro Jahr von allen Wach- und Sicherheitsdiensten für Ihre Mitarbeiter erbracht werden die, in Ausübung ihres Dienstes, mit Waffen Umgang haben.

Der Lehrgang erfolgt auf Anforderung bei entsprechender Teilnehmerzahl:

Anmeldungen unter – info@tactic24.de – 

3. Verteidigungsschießen:

Kursgebühr: auf Anfrage

Lehrgänge im Verteidigungsschießen werden für Berufswaffenträger sowie Behörden bei entsprechender Vorlage der Berechtigung durchgeführt.

Anmeldungen unter – info@tactic24.de – 

4. Allgemeines:

Lehrgang + Prüfungskommission gemäß

§3 Abs.2-4 WaffV mit Bescheid der Landesdirektion Sachsen, GzL23-2144/5/21, vom 28. November 2018 staatlich anerkannt, die Anerkennung gilt für den gesamten Geltungsbereich des Waffengesetzes.

Alle zu vermittelnde Lehrgänge werden von Matthias Zeh geleitet und durchgeführt, 

Die aufgeführten Lehrgänge können, bei entsprechenden räumlichen Voraussetzunge wie Schießstand usw., auch bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden. Bitte sprechen Sie uns an, gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 

Ihre Instruktoren sind erfahrene Waffenträger und lizenzierte Trainer für das Sportschießen.